Kampfgeist bringt drei weitere Punkte

025Zum 8.Spieltag begrüßten wir die Sportfreunde von RSV Waltersdorf 09 III in Kablow-Ziegelei.

Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Wochenende musste man am Dannenreicher Weg unbedingt wieder punkten. Den besseren Start hatten jedoch die Gäste. Torwart R.Steinberg musste schon in der 3.Minute hinter sich greifen. Ein Schnitzer in der Defensive nutzte Stürmer G.Fischer zum 1:0 für die Gäste aus.

Nun waren die Hausherren aber wach. Man kam gut ins Spiel und übernahm das Geschehen im Mittelfeld. Der RSV spielte hauptsächlich lange Bälle, um die schnelle Offensivabteilung in Szene zu setzten.

Ziegelei erspielte sich fortan gute Möglichkeiten durch Kontersituationen, um den Ausgleich zu erzielen. Nach einer halben Stunde war es dann so weit. Stürmer S.Sommerfeld markierte das 1:1 mit seinem 7.Saisontreffer in der 33.Spielminute.

Wie traumatisiert oder vielmehr erschrocken blickten die Gäste drein. Dies nutzten die Hausherren und schlugen drei Minuten später erneut zu. Diesmal war es Sturmkollege D. Langer, der den Ball zur 2:1 Führung im gegnerischen Tor unterbrach. Die Fans waren mit dem Jubeln noch nicht fertig, da schlug es erneut hinter Schlussmann D. Schulze ein. In der 38.Minute durfte sich Kapitän M. Kaufmann in die Torschützenliste eintragen. Es stand 3:1 für die Hausherren und die Angriffe gingen weiter. Jedoch konnte man keine weitere Möglichkeit nutzen. So ging es mit der Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee kam der Gegner wieder besser in Fahrt und übte Druck auf die Ziegeleier Defensive aus. Wer also dachte das Spiel sei erledigt, lag falsch. Der RSV erspielte sich sofort Möglichkeiten und sollte dafür belohnt werden. In der 48.Minute ertönte ein schriller Pfiff des Schiedsrichters J. Lindner, der das gesamte Spiel über viel Ruhe ausstrahlte und es stets unter Kontrolle hatte. Ein Handspiel von Verteidiger F.Lenz bei der Rettungsaktion im Strafraum war der Grund für diesen Pfiff. N.Hoffmann schnappte sich das Leder, schickte den Torwart ins falsche Eck und verkürzte auf 3:2.

In der zweiten Hälfte sah man ein sehr schnelles, körperbetontes Spiel. Beide Mannschaften spielten auf den nächsten Treffer. Somit ging es ständig hin und her. Auf dem tiefen Geläuf wurde es mit der Zeit immer schwieriger, die Pässe genau zum Mitspieler zu bringen. Daher spielte sich viel im Mittelfeld ab. Waltersdorf agierte mit tiefen Bällen, die von der Defensive abgefangen oder von Torwart R.Steinberg vereitelt wurden. Ziegelei versuchte mit Kurzpassspiel das Feld zu überbrücken, wo meist der letzte Tick fehlte, um zum Abschluss zu kommen.

Zum Ende der Partie ergaben sich vier 100% ige Chancen für die Hausherren, da der RSV hinten aufmachte. S. Sommerfeld und D. Herbst scheiterten jeweils aus kurzer Distanz vor Torwart Schulze. D. Langer vergab die wohl besten Chance allein vor dem Tor mit einer überhasteten Möglichkeit aus ca. 16 Metern. Nach dem Abpfiff vom Schiedsrichter J. Lindner sprach keiner mehr darüber, sondern freute sich über die hart erkämpften 3 Punkte auf heimischen Untergrund.

Eins gilt es noch zu erwähnen. Wir wünschen unserem Spieler T. Kristen alles Gute und hoffen, dass er nicht zu schwer verletzt ist und dem Team schnell wieder beiwohnen kann.

No Replies to "Kampfgeist bringt drei weitere Punkte"