Zur Halbzeit alles klar gemacht

Vom Hinspiel und von den letzten guten Ergebnissen gewarnt, empfing man bei doch sehr heißen Temperaturen auf dem Sportplatz in Kablow-Ziegelei die Fußballer der SG Phönix Wildau III.

Bestimmt hatte man sich aus Sicht der Wildauer Fußballer einiges vorgenommen. Nur der Ziegeleier Markus D. hatte etwas dagegen, denn er brachte den Gastgeber schon in der 3.Minute in Führung. Nach einem Beinschuss am Strafraumeck ballerte er das Leder unhaltbar für Torwart D. Bauer in den Winkel ins lange Eck.

Wildau war kurzzeitig geschockt, so dass unsere Mannen weitere Möglichkeiten bekamen, schnell die Führung auszubauen. Jedoch kam der letzte Pass zu ungenau.

Erst Kapitän Michael K.  eröffnete in der 14. Minute den weiteren Torreigen nach einer guten Kombination über Markus D. und Dennis M. Ihm folgte in der 18. Minute Marco W. mit einem klasse Fernschuss ins untere rechte Eck, den kein gegnerischer Fuß aufhalten konnte. Den 4. Treffer erzielte Maik K. nach flacher, scharfer Ecke von Markus D. auf den ersten Pfosten. Nur 5 Minuten später folgte auch der zweite Streich des Top-Torjägers des SV Merkur.
Die letzte Viertelstunde passierte nicht mehr viel und so ging man mit einem 5:0 in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausenwasser kam mit Sebastian S. frischer Wind auf die rechte Seite der Ziegeleier  auf den Platz.
Er kam für den gut spielenden Ronny E., der leider seinen Flieger bekommen musste und daher nur 45 min seine Qualitäten zeigen konnte. Vielen Dank für deinen Besuch und deinen Einsatz. Nächste Saison sehen wir uns wieder.

Die Wildauer kamen in Halbzeit zwei besser in Fahrt und konnten sich über schnelles Kurzpassspiel im Mittelfeld  die eine oder andere Möglichkeit herausspielen. Nur im Abschluss wurden Sie immer wieder von der gut stehenden Defensive unserer Männer gestoppt.

Wir schreiben die 60. Minute, in der M.Kaufmann eine lange Hereingabe von Sebastian S. von der rechten Seite aufnahm, danach einen Gegner stehen ließ und den mitlaufenden Dennis M. bediente. Dieser schaute kurz und schoss ins lange Eck ein. Kurz nach Wiederanpfiff und  erneuter Balleroberung ging Dennis „Speedy“ M. auf der linken Seite erneut unaufhaltsam ab und schob den Ball zum 7:0 ein.

Nach 25 Minuten Mittelfeldgeplänkel, Chancen für  Kablow-Ziegelei und einem Pfostentreffer für Wildau, zeigte wiederum Stürmer Maik K. seine Qualität als Goalgetter und markierte mit seinem 31. Saisontreffer den Schlusspunkt zum 8:0.

Im Großen und Ganzen sahen die zahlreichen Zuschauer ein gutes Spiel im schönsten Sonnenschein…

Vielen Dank für euren Besuch.

No Replies to "Zur Halbzeit alles klar gemacht"