Chancen für ein Dutzend Tore

tmp_25424-IMG-20160320-WA0005-1890444419Zum 20.Spieltag begrüßten wir die Sportfreunde vom SV Blau-Weiß Dahlewitz am Dannenreicher Weg in Ziegelei.

Bei 6°C und leichtem Nieselregen wurde die Partie angepfiffen und der Tabellenerste legte sofort los wie die Feuerwehr.

Dahlewitz hatte kleine Schwierigkeiten mit langen Bällen und so ergaben sich in den ersten Minuten einige Möglichkeiten für die Platzherren.
M.Kunze hatte davon die größte Chance, war aber so überrascht, dass er die gute Hereingabe von M.Diestelbach vor dem leeren Tor ausließ.

In der 9ten Minute nahm M.Diestelbach die Sache selbst in die Hand und schob zum 1:0 ein.
Unbeeindruckt vom Gegentreffer störten die Blau-Weißen  Ziegelei weiter beim Spielaufbau. Wie schon im Hinspiel taten sich unsere Mannen sehr schwer, effektiv nach vorne zu spielen und die guten Möglichkeiten zu nutzen, um den Sack frühzeitig zu zumachen.

Erst in der 40.Minute brachte S.Lenz eine vom Keeper und Verteidiger unterschätzte Flanke per Kopf im Tor unter. Mit der 2:0 Führung ging man dann auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff legten die Gäste nochmal eine Schippe drauf und kamen auch durch Fehler unserer Abwehr zu 2 bis 3 Möglichkeiten.
Nach Wechselgeschick des Trainers, der S.Lenz in den Feierabend schickte und M.Panzner einwechselte, bedankte sich dieser gleich mit einem Klasse Treffer aus gut 20 Metern.

Danach kam nicht mehr viel Gegenwehr aus Dahlewitz, so dass sich unzählige Chancen für Ziegelei ergaben, welche leider ungenutzt blieben.

Endlich traf auch Stürmer M.Kunze und erhöhte nach gutem Zuspiel vom unermüdlichen Kapitän M.Kaufmann auf 4:0.
Kurze Zeit später ermöglichte ein Gerangel im Strafraum und ein Pfiff vom Schiedsrichter in der 68.Minute D.Brettschneider, sich in der Torschützenliste zu verewigen. Souverän schoss er das Leder vom Punkt zum 5:0 ein.

Den Schlusspunkt setzte wiederum M.Kunze, der nach vielen vergeblichen Anläufen der Ziegeleier Offensive den Ball in den Kasten einnetzte.

Die größte Chance für einen Ehrentreffer gab es in der 89. Minute, als der  Dahlewitzer Stürmer allein auf Keeper H.Humpohl zulief. Jedoch schloss er überhastet ab und der Ball ging über das Tor.

Auch wenn es ein gutes Spiel für die Zuschauer war, freuten sich alle, als der Schiedsrichter J.Schwarze nach 90 Minuten abpfiff – SV Blau-Weiß Dahlewitz, dass sie nicht noch ein weiteres Tor kassierten und wir, weil wir nicht noch weitere Chancen versieben konnten.

In diesem Sinne,
Sport frei und ein frohes Osterfest

No Replies to "Chancen für ein Dutzend Tore"